Jan te Kock

Senior Consultant

1985 - zu meinem 10. Geburtstag - erhielt ich meinen ersten Computer. Einen Philips VG8020, einen MSX Heimcomputer. Da es zu der Zeit wenig Software fĂŒr diese GerĂ€te gab, kaufte ich mir von meinem Taschengeld regelmĂ€ĂŸig Zeitschriften mit “Listing des Monats”. Nach etlichen Stunden abtippen kam es zu dem alles entscheidenden Moment: Hatte sich die Arbeit gelohnt, oder mussten noch Fehler beseitigt werden?

FrĂŒh merkte ich, dass diese Listings nicht fehlerfrei waren, und das frustrierte mich. Seit dem Zeitpunkt ist mir SoftwarequalitĂ€t wichtig. Mittlerweile natĂŒrlich auf einer professionelleren Ebene, was durch diverse ISTQB-Zertifizierungen im Advanced Level ersichtlich wird.

Außerdem engagiere ich mich auch im German Testing Board, um QualitĂ€tssicherungsmaßnahmen - im Besonderen den Test - weiter mit zu gestalten und zu standardisieren.