Jan te Kock

Senior Consultant

frobese GmbH

1985 - zu meinem 10. Geburtstag - erhielt ich meinen ersten Computer. Einen Philips VG8020, einen MSX Heimcomputer. Da es zu der Zeit wenig Software für diese Geräte gab, kaufte ich mir von meinem Taschengeld regelmäßig Zeitschriften mit “Listing des Monats”. Nach etlichen Stunden abtippen kam es zu dem alles entscheidenden Moment: Hatte sich die Arbeit gelohnt, oder mussten noch Fehler beseitigt werden?

Früh merkte ich, dass diese Listings nicht fehlerfrei waren, und das frustrierte mich. Seit dem Zeitpunkt ist mir Softwarequalität wichtig. Mittlerweile natürlich auf einer professionelleren Ebene, was durch diverse ISTQB-Zertifizierungen im Advanced Level ersichtlich wird.

Außerdem engagiere ich mich auch im German Testing Board, um Qualitätssicherungsmaßnahmen - im Besonderen den Test - weiter mit zu gestalten und zu standardisieren.